Hyacinthoides | Hasenglöckchen

Hasenglöckchen (Hyacinthoides) sind äußerst robuste und pflegeleichte Pflanzen. Sie eignen sich hervorragend für die Pflanzung in größeren Gruppen, durch die sie eine tolle Wirkung entfalten. Da sie zudem leicht verwildern, entsteht mit der Zeit ein wunderschönes Blütenmeer im Garten.

Die Zwiebeln vermehren sich gut über die Bildung von Tochterzwiebeln, die dann im nächsten Jahr blühen. Die Blütenfarbe ist meist blau-violett, wobei es aber auch weiße und rosa Varianten geben kann.

Hasenglöckchen zählen zur Familie der Spargelgewächse, Asparagaceae, zu der beispielsweise auch Milchsterne, Puschkinien und Traubenhyazinthen gehören. Ihr lateinischer Name Hyacinthoides bedeutet so viel wie „ähnlich der Hyazinthe (Hyacinthus)“. Was kaum wundert, wenn man sich die Blütenform und Farbe der beiden vor Augen führt. Gleichsetzen sollte man sie dennoch nicht, denn sie kommen aus ganz unterschiedlichen Regionen der Welt.

Hasenglöckchen: Vorkommen und Standort

Es gibt ca. zwölf natürlich entstandene Hasenglöckchenarten, von denen Sie die zwei wohl bekanntesten bei Der-Blumenzwiebelversand finden: Das Spanische und das Atlantische Hasenglöckchen. Seine Heimatgebiete sind Afrika und Europa mit Vorkommen in Algerien, Marokko, Tunesien, Frankreich, Portugal und Spanien.

Die beiden bei uns erhältlichen Arten eignen sich sehr gut für die Pflanzung in Mitteleuropa und sind winterhart, dennoch sollten sie vor extremen Frösten geschützt werden. Der Standort ist im Idealfall halbschattig. Aber auch etwas mehr Schatten oder Sonne schadet den hübschen Frühjahrsblühern nicht. Am besten pflanzt man die Hasenglöckchen unter Laubgehölze, da sie sich in der Natur gern im Wald und auf schattigen Wiesen und Felsen ansiedeln. Dort wachsen sie in einem humosen, leicht feuchten und nährstoffreichen Boden. Findet man einen Standort mit ähnlichen Voraussetzungen, pflegt und vermehrt sich das Hasenglöckchen wie von allein.

Die Zwiebeln werden am besten zwischen Oktober und November in einer Tiefe von ca. 10 cm in den leicht feuchten Boden gebracht. Statt zu düngen wird besser gemulcht, zum Beispiel mit Kompost oder Laub. Natürlich kann auch ganz klassisch Rindenkompost verwendet werden. Nach dem Abblühen im Frühsommer, lässt man die Blätter stehen, bis sie zu welken beginnen. Das gibt der Pflanze Kraft für das nächste Jahr.

Mehr Wissenswertes über die Hyacinthoides

Die Blüten der Hyacinthoides verströmen einen leichten Duft. Die Blütezeit des Hasenglöckchens liegt zwischen Mai und Juni. Mit seinem Duft und der leuchtenden Blütenfarbe zieht es Bienen und andere Insekten an, die sich an seinem Nektar laben.

Hasenglöckchen sind leider giftig. Kleine Kinder werden deshalb besser von ihnen ferngehalten. Beim Umgang mit den Pflanzen und Zwiebeln empfiehlt es sich zudem Gartenhandschuhe zu tragen, um Hautreizungen zu vermeiden. In der Wildnis sollten sie daher nicht gepflückt werden, zumal sie in Deutschland auch unter Naturschutz stehen.

Hasenglöckchen kaufen

Hasenglöckchen Zwiebeln kaufen können Sie bei uns im Shop. Die beiden Hasenglöcken Hyacinthoides non-scripta und Hyacinthoides hispanica aus unserem Sortiment sind ab etwa Mitte Mai verfügbar. Sie erhalten die Blumenzwiebeln rechtzeitig zur Pflanzzeit im Herbst. Nach Erhalt sollte sie zügig gesetzt werden, da sie leicht austrocknen.

Übrigens: Wann Sie welchen Typ Blumenzwiebeln kaufen können, sehen Sie übersichtlich aufgelistet in unserem praktischen Bestellratgeber.

Zurück zur Frühjahrsblüher-Übersicht

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Saisonal ausverkauft
Hyacinthoides hispanica
Spanisches Hasenglöckchen
Hyacinthoides hispanica
ab 0,39 € *
Hyacinthoides non-scripta
Hasenglöckchen
Hyacinthoides non-scripta
ab 0,49 € *